Zurück zur Hauptseite


MIKISCOM

Erfahrungen mit Produkten,
Dienstleistungen und Lieferanten

Kontakt




Mit den folgenden Anbietern habe ich Erfahrungen
gesammelt und möchte hierüber berichten:



Bereich
Firma / Anbieter
Details
Mobilfunk
(inkl. mobilem Internet)
Blau
Mehr...
Call-through
(Ergänzung zum Telefonanbieter für teurere Nummern inkl. Ausland)
Awantel
Mehr...
Webhosting DomainFactory Mehr...
Elektro-Versandhaus (Verschiedene Bereiche)
Reichelt Mehr...
Computer-Versandhaus Computeruniverse
Mehr...
Computer-Aufrüstset
MSI, AMD, Kingston
Mehr...
Plattenfirma
Nuclear-Blast
Mehr...
Stromanbieter
Lichtblick
Mehr...
Elektro-Versandhaus (Verschiedene Bereiche) Pollin Mehr...
DVD-Rekorder von Panasonic
Panasonic
Mehr...




Blau

Mobilfunk-Discounter, d. h. der Wert liegt auf extra günstigen Preisen aber es fehlen Zusatzfunktionen wie Rufumleitung zu einer Wunschrufnummer oder eine Fax-Funktion.

Es stehen folgende Auflademöglichkeiten zur Verfügung: Banküberweisung, Bankeinzug, Kreditkarte, Rubbelkarte. In Kombination mit Bankeinzug oder Kreditkarte kann man die Funktionen Automatisches Aufladen nach Guthabensstand, oder Online-Aufladen (auf der Konfigurationsseite) oder per Anruf bei 1155 oder einer 0800er Nummer nutzen. Der Mindestaufladebetrag ist 10 Euro.

Der Grundtarif ist:
9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze inkl. Fremdhandynetze
(ausgenommen 0180, 0137, 0900 ...) KEINE Grundgebühr.

Gesprächskosten ins Ausland:
Festnetz in umliegende Länder + USA + Kanada: 9 Cent pro Minute zzgl. 15 Cent pro Verbindung.
Handygespräche in diese Länder: 29 Cent pro Minute.
Alle anderen Länder sowohl Festnetz wie Handy: 99 Cent pro Minute.

Die Optionen:
Nutzt man eine oder mehrere Verbindungssorten (Telefon, SMS, Daten) häufiger, kann man falls vorhanden eine passende Option buchen. Diese verlängert sich bis auf Widerruf nach jeweis 30 Tagen. Zu Beginn (was kein Monatserster sein muss) zahlt man einen bestimmten Betrag und kann dafür die nächsten 30 Tage die entsprechende Verbindungssorte nutzen, z. B. kostenlos SMS in alle Netze schicken.

Außerdem gibt es noch den Kostenschutz der in Form einer kostenlosen Option dafür sorgt, dass alle innerdeutschen Verbindungen außer Sonderrufnummern nur maximal 39 Euro kosten, auch wenn man so viel telefoniert usw. dass man eigentlich auf einen höheren Betrag kommen würde. Bis zum Ablauf der aktuellen Laufzeit sind dann die weiteren Verbindungen kostenlos. Beispiel: Die Option Kostenschutz beginnt am 10.04. mit einem Guthaben von 50 Euro und geht bis zum 09.05. Am 01.05. hat der Nutzer durch seinen Verbrauch nur noch 11 Euro Guthaben. Ab diesem Zeitpunkt bis zum 09.05. sind dann alle innerdeutschen Gespräche, SMSe und Datenverbindungen kostenlos. Haken. Die Geschwindigkeit der Datenverbindungen wird gedrosselt.

Dann wäre da noch die E-Plus Netzabdeckung, da Blau dieses Netz verwendet. Auch wenn einige hierüber her ziehen, kann ich mich darüber nicht beklagen. Ich habe selbst mal Vodafone ausprobiert und bin dort bei schlappen 1,8 Mbit rausgekommen obwohl die immer groß von "bis zu" 7,2 reden und auch entsprechende Preise haben. Blau und damit E-Plus kommt bei mir zur Zeit auf 1,2 Mbit bei enorm günstigeren Preisen.

Awantel (Bereich "Sparfon")

Damit es sowohl übers Handy, wie auch bei manchen Festnetztarifen für Auslandsgespräche oder Sonderrufnummern nicht so teuer wird, gibt's Awantel. (Auch wenn Sie denken "Ich ruf doch nicht so eine 0900er Nummer an: Manchmal haben Sie aber sicher schon eine 01805 angerufen, z.B. als Support-Hotline für diverse "normale" Firmen.
Erst recht, wenn Sie Verwandte oder Bekannte im Ausland erreichen möchten und mehr als 3 Worte wechseln möchten, kann es je nach bisherigem Tarif schon teuer werden. Wenn Sie mit dem Tarif wegen anderen Eigenschaften aber eigentlich zufrieden sind, hakt's nur an den Auslands- oder Sonderrufnummern.

Hier hilft Awantel weiter. Da man hier eine "normale" Festnetznummer wählt, ist man nicht auf die Telekom als Festnetzanbieter angewiesen. Problem: Besonders E-Plus und O2 wehren sich gegen den auf diese Art entgangenen Gewinn indem sie regelmäßig die Einwahlnummern von Awantel sperren und Awantel dann wieder neue Einwahlnummern vergibt. Somit muss der Nutzer häufig eine neue Nummer von Awantel anrufen um über diese dannraus zu telefonieren.

Da inzwischen u. a. auch Blau Gespräche in viele ausländische Netze günstig anbietet, dürfte der Bedarf und damit der Aufwand häufig eine neue Einwahl-Nummer zu wählen sich in Grenzen halten. Falls ein Anruf in fernere Länder oder nach 01805 nötig ist, lohnt sich die Mühe über Awantel aus finanzieller Sicht aber auf jeden Fall: 22,9 Cent vs. 42 Cent pro Minute bei 01805. Einzelheiten in der Awantel Preisliste

Um Awantel nutzen zu können, müssen Sie sich allerdings anmelden und ein Guthaben auffüllen oder den verbrauchten Betrag per Lastschrift abbuchen lassen. Es ist also nicht so wie beim Call-by-call zum sofort lostelefonieren. Über schlechte Sprachqualität wie dies bei einigen call-by-call-Anbietern schon mal vorkommt, kann ich mich bei Awantel nicht beklagen.

Die Rechnung wird monatlich per Mail zugeschickt, worin auch ein Einzelverbindungsnachweis enthalten ist. Dieser kann auch verkürzt oder deaktiviert werden. Somit kann man sich mehr Überblick verschaffen.

DomainFactory

Zuverlässiger Webhoster im guten Preis-Leistungsverhältnis. Auch besonders hervorzuheben ist die 0800er Support-Hotline. Nachdem man sich zu Anfang mit einen Antrag als der zu erkennen gegeben hat, für den man sich ausgibt, kann man anschließend ziemlich alles online beantragen, einstellen kaufen usw, ohne jedesmal ein offizielles Fax oder Brief schicken zu müssen. Zur Sicherheit gibt es aber ein Kreditlimit, damit Betrüger die die Zugangsdaten erlangt haben nicht nach Herzenslust machen können was sie wollen.

Es gibt ganz nach Bedarf verschiedene Tarife, teilweise mit Datenflat.

Wer nur ein Mailpostfach mit eigener Domain möchte, kann mit 55 Cent pro Monat zzgl. 3 Euro Einrichtungsgebühr zzgl. 6,60 pro Jahr starten und hat jährliches Kündigungsrecht. Es stehen hier 1GB Mail-Speicherplatz zur Verfügung, die nach belieben auch auf mehrere Postfächer aufgeteilt werden könne, ohne dass dies extra kostet. Solche Einstellungen sind in ein paar Minuten über das Kundenmenü erledigt. Zur Spam-Abwehr empfiehlt es sich Alias-Adressen anzulegen, die nur das Aushängeschild für das eigentliche Postfach sind, dessen richtiger Name Sie nicht rausgeben sollten. Es können auch mehrere Alias-Adressen verwandt werden. Kommt über eine Adresse zu viel Spam an, tauschen Sie diese einfach aus. Die Mailbox selbst bleibt dabei vollständig unverändert. Zusätzlich gibt es noch den eingebauten Spamfilter.

Ich kann die E-Mail Nutzung per IMAP empfehlen. Dies bringt den Vorteil, dass die Mails nur als Kopie heruntergeladen werden und somit nach einem Defekt des Computers immer noch verfügbar sind oder auch auf mehreren Computern und Handys gleichzeitig. Wenn das Postfach bald voll ist, besteht neben der kostenpflichtigen Speichererweiterung auch noch die Möglichkeit, die älteren Mails lokal zu archivieren. Dies muss allerdings selbst vorgenommen werden. Bei dem Mailclient von Seamonkey können Sie große Anlagen auch abtrennen. So bleiben die Mails mit Text erhalten, aber die großen Anhänge liegen dann separat auf der Festplatte oder sonstigem lokalen Datenträger.
Den Webmailer würde ich wegen Seite aufrufen --> anmelden --> für jeden Schritt das Laden der Seite abwarten --> abmelden nur nehmen, wenn Sie über einen Fremdrechner an Ihre Mails  zugreifen müssen. Bei einem Mail-Client geht das ganze schneller.

Möchten Sie die Gelegenheit nutzen und auch direkt eine private Homepage einrichten (wie ich es genutzt habe), betragen die Kosten 1,15 Euro pro Monat und 5 Euro Einrichtungsgebühr. Die 6,60 Euro jährlich sind hier für die Domain unverändert. In beiden Fällen gilt dies nur für eine DE-Domain wie sie aber in Deutschland ziemlich verbreitet ist.

Reichelt

Elektronik-Versandhaus wo es aus allen möglichen Bereichen etwas gibt. Die Lieferung erfolgt zügig, da scheinbar alle angeboteten Artikel auf Lager liegen. Neben Bankeinzug und Nachnahme gibt es auch Vorkasse als Zahlungsmöglichkeit. Es gibt einen Katalog zum Durchblättern, "was es denn so neues gibt" oder die Homepage mit direkter Bestellmöglichkeit.


Computeruniverse

Versandhaus was hauptsächlich Elektronik aus dem Bereich Computer anbietet. Aber auch DVDs oder Audio- / Videokabel werden angeboten. Da es hier hauptsächlich um Computer geht, ist die Auswahl in diesem Bereich größer als bei Reichelt. Viele Produkte sind aber nicht auf Lager und brauchen ein paar Tage länger für die Lieferung.

Computer-Aufrüstset

Wer sich gerne einen neuen Computer zulegen möchte, aber als Hauptproblem die "finanziellen Mittel" alias Geld im Auge hat, kann statt komplett neu kaufen auch an aufrüsten denken. Hierbei kann ich die unten aufgeführten 3 Komponenten empfehlen, die möglicherweise noch ein neues Netzteil (z. B. von LC-Power) und eine neue Grafikkarte (z. B. von PNY) nötig haben. Laufwerke, Gehäuse sowie Tastatur und Maus können üblicherweise weiterhin genutzt werden, solange Ihr Computer nicht so alt ist, dass der und den Spruch "Sie können den Computer jetzt ausschalten" bringt, sondern sich selbstständig nach dem Herunterfahren ausschaltet. Falls Sie im Zuge dessen auf Windows 7 umsteigen möchten, achten Sie aber auf die 32-bit Version. Andernfalls müssten Sie auch in die Jahre gekommene Drucker und ggf. mehr austauschen.

Links zu den einzelnen Teilen: MSI, AMD, Kingston
Nuclear-Blast

Plattenfirma, die Tonträger (teilweise auch LPs) und Fanartikel diverser Art der unter Vertrag stehenden Bands direkt an Endkunden verkauft. Hier geht es hauptsächlich um Rockmusik in der Extremversion. Aber es sind ab und zu auch "ruhigere" Stücke dabei.

Lichtblick

Richtiger Ökostrom-Anbieter, der nicht mit irgendwelchen Zertifikaten wirbt, sondern seinen Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen bezieht. Im Gegensatz zum "Grundversorger" - meist die lokalen Stadtwerde - ist Lichtblick teilweise sogar günstiger. Bei Problemen stehen gewöhnliche Festnetznummern zur Verfügung, sodass nicht hintenrum mit langen Warteschlangen verdient wird. Bei der letzten allgemeinen Anhebung wegen der EEG-Umlage stieg zwar auch der Preis bei Lichtblick allerdings nur in dem Umfang, wie es die Umlage vorsah, ohne versteckte Preiserhöhung. Ich bin hier voll zufrieden, beziehe allerdings nur Strom von denen, da der Unterschied zu den Stadtwerken beim Gas doch ein wenig groß ist und beim Gas lediglich 4% öko sind. Laut Vorgabe ist hierbei zwar die Bezeichnung Öko erlaubt, mir reichts aber nicht.


Versandhaus was man mit dem Wülregal von Aldi vergleichen kann nur dass es hier hauptsächlich um Elektronikartikel geht. Einige Produkte werden über Jahre geführt, andere nur einige Wochen. Ganz nach dem Motto "Solange der Vorrat reicht." Die Auswahl ist daher nicht besonder groß, aber manchmal werden genau die Sachen angeboten, die man sich demnächst eh zulegen wollte oder -  besonders im Computerbereich - werden neuartigere Geräte angeboten wie z. B. ein USB-Kopierer, der Daten von einem USB-Datenträger auf den anderen kopiert auch wenn man keinen Computer dabei hat. Kann man z. B. viele Fotos machen, braucht aber statt zig SD-Karten nur eine Karte und eine USB-Festplatte.
Ein Durchstöbern lohnt sich.

zurück
DVD-Recorder von Panasonic

DVD-Recorder von Panasonic kosten zwar mehr als von Aldi, bieten aber dafür auch so ziemlich alles. So können Sie z. B. mit dem DMR-EX72S festlegen welche Sendungen Sie (ggf. regelmäßig) sehen möchten und diese dann anschauen, wann Sie gerade Lust und Zeit haben. Bei Bedarf können Sie bei regelmäßigen Sendungen auch festlegen, dass nur die jeweils neueste Sendung gespeichert bleibt, wenn es nur jeweils auf die aktuellste Folge ankommt, wie z. B. beim Wetterbericht. Es stehen 32 Timerplätze zur Verfügung, wobei wiederkehrende Aufnahmen nur einen Platz belegen solange die Uhrzeit gleich bleibt. Oben genannter Recorder hat einen Sat-Receiver eingebaut. Es gibt aber auch Modelle für DVB-T sowie Kabelfernsehen.

Sie können beim Anschauen beliebig zurück, z. B. in Zeitlupe ein Geschehnis nochmal anschauen oder schneller oder sprunghaft z. B. die Werbung überspringen. Wenn Sie z. B. durch ein eingehendes Telefonat gestört werden, kein Problem. Stop drücken. Sie schauen weiter, wenn das Telefonat beendet ist. Steht während des Anschauens die Aufnahme einer anderen Sendung an: Egal, soll der doch aufnehmen, Sie schauen gleichzeitig weiter. Möchten Sie eine Sendung ganz oder ausschnittsweise archivieren, kopieren Sie diese einfach mit hoher Geschwindigkeit auf einen Rohling und löschen die Sendung anschließend von der Festplatte.  So können Sie Filme vorher von der Reklame "befreien" und anschließend auf DVD archivieren. Eine nette Zusatzfunktion ist die Geschwindigkeitserhöhung um ein Drittel. Damit schauen Sie einen 90 Minuten Film in 60 Minuten an. Dies ist zwar am Anfang ungewohnt ist aber an hektischen Tagen sehr praktisch. (Geht nur bei Festplatte und DVD-RAM)

Im Gegensatz zu Programmabrufdiensten von Telekom & Co brauchen Sie hier abgesehen von GEZ, Stromkosten und dem einmaligen Anschaffungspreis nichts weiter zu zahlen. Auf Wunsch können aber mit einer kostenpflichtigen Karte auch verschlüsselte Sender empfangen werden. Ein Steckplatz ist eingebaut.

Alternativ gibt es auch schon Blu-Ray-Rekorder die ähnlich funktionieren mit dem Unterschied, dass auf ein Archivmedium jetzt nicht mehr ab 2 Stunden drauf passen sondern mehr. Dafür kosten die Rohlinge aber auch einiges mehr und es empfiehlt sich eine Überlegung ob sich dies jetzt schon lohnt, oder erst in ein paar Jahren wenn im Kaufpreis die Entwicklungskosten kaum noch enthalten sind. Wer einmal die Vorzüge eines Panasonic-Recorders genossen hat, wird nicht mehr darauf verzichten wollen und ist von den Kenntnissen her auch in der Lage auf einen Nachfolger umzusteigen, da die Nutzungseigenschaften  wie Menüstruktur grundlegend gleich sind. Es werden nur neue Funktionen hinzugefügt. Man muss sich aber nicht komplett umstellen.

Haken für Panasonic-Neulinge: Es wird besonders in der Bedienungsanleitung viel mit Fachbegriffen, teilweise Eigenkreationen von Panasonic gearbeitet. Bevor man verstanden hat, dass "Direct Navigator" für "Inhaltsverzeichnis" (von Festplatte oder DVD") steht, "Guide" für "Programmvorschau" und "Functions" üblicherweise "Menü" genannt wird kann es am Anfang schwer werden.

Aktuelles Angebot für DVD




Dies ist eine private Homepage die keinerlei kommerziellen Hintergrund hat.
Ggf. eingeblendete Werbebanner sind freiwillig und ohne Gegenleistung.
Auf den Inhalt von auf dieser Seite verlinkten Webseiten hat der Betreiber dieser Seite keinen Einfluss.
Für Hinweise zu Problemen wie z.B. ungültigen Links oder Anzeigefehler bin ich dankbar.